Einnahmen aus Hundesteuer für Tierschutz?!

Die Urlaubssaison steht vor der Tür und damit werden wieder traditionell unliebsame Haustiere auf der Straße ausgesetzt. Diese kommen dann ins Tierheim – unter anderem in Stuttgart-Botnang, wo man sich um sie kümmert. Aber ob dies auch in Zukunft noch der Fall ist, ist fraglich. Ein Hilferuf ereilte uns in den vergangenen Tagen.

1400963_61916354Der Tiergnadenhof, der gerade rund 800 Tiere betreut, sei in finanzieller Schieflage geraten, die verbliebenen Mittel reichten nur noch für einen gesicherten Betrieb in den kommenden zwei Monaten. Klar, das auch dort geholfen werden muss.

So haben wir den Vorschlag gemacht, dass möglicherweise Teil der Einnahmen aus der Hundesteuer, die mit rund 1,4 Millionen Euro jährlich zu Buche schlägt, für den Tierschutz, also etwa für das Tierheim oder die Katzenhilfe eingesetzt werden könnten.  Wie es nun weitergeht? Der Verwaltungsausschuss der Landeshauptstadt wird sich mit dem Thema in den nächsten Tagen beschäftigen.

Veröffentlicht von

kevinlatzel

Sie finden mich auch auf: Google+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


1 + = 3